Ausblick, April 2020

 

Einen konkreten Ausblick zu geben ist in Corona-Zeiten wirklich schwierig. Ich kann hier nur von Wünschen schreiben:

 

Ich wünsche mir, dass meine Firma weiter bestehen bleibt und mir meine Kunden in alter Gewohnheit treu bleiben. Außerdem, dass ich mein Studium mittelfristig wieder direkt an der Uni studieren kann, in Präsenzveranstaltungen, Übungsgruppen und Vorlesungen im Hörsaal. 

 

Dass meine Kinder wieder in die Schule und in den Kindergarten gehen können, und dass sie ihren Sport und ihre Hobbies weiter machen können, sowie Freunde treffen und Geburtstage mit vielen Freunden feiern. 

 

Der größte Wunsch ist allerdings, dass alle gesund bleiben, vorallem meine Eltern und Schwiegereltern.

 

In Corona-Zeiten bleibt uns nichts anderes übrig, als den Moment zu genießen und auf die Zukunft zu vertrauen. Vertrauen auf die Gesundheit, Regierung, Wirtschaft und dass alles irgendwann auch wieder vorbei geht und wir mehr oder weniger einen normalen Alltag leben können. Doch momentan weiß niemand nichts - das ist eine wirklich große Herausforderung in dieser Zeit. Teilweise beunruhigt mich das, teilweise tut es mir auch gut, im Moment zu leben und die Dinge auf mich zukommen zu lassen. Flexibel zu sein, hilft auch enorm, um mit den ständigen Wechseln und den Ungewissheiten gut umgehen zu können.

 

Ich würde mich freuen, wenn Sie weiterhin Teil meiner Zukunft bleiben würden. Ich wünsche Ihnen, dass Sie gesund bleiben, Ihre Liebsten ebenfalls und Sie Ihr Unternehmen (bald) weiterführen können.