Digitale Prozesse energiesparend gestalten


UP2green trägt insbesondere in Unternehmenskontexten zu

einem bewussten Umgang mit Ressourcen bei. In diesen Bereichen ist eine starke Sensibilisierung hinsichtlich Datensparsamkeit, Dateneffizienz und Energieeinsparung von besonderer Bedeutung, insbesondere im Kontext der fortschreitenden Digitalisierung. Die Energieversorgungskrise der letzten Jahre verschärft diese Problematik und verdeutlicht die Notwendigkeit, unsere Ressourcen bewusst und sparsam zu nutzen.

 

UP2green erkennt ein erhebliches Einsparpotenzial in der

Arbeitswelt, da Arbeitsumgebungen zunehmend digitalisiert

werden und viele Menschen täglich mehrere Stunden in digitalen Arbeitsumgebungen verbringen. Angesichts der kontinuierlichen Zunahme von Digitalisierungsprozessen ist es von entscheidender Bedeutung, genau hier pragmatische Konzepte umzusetzen.

 

Am Beispiel von BitCoins, wo der Energieaufwand des Minings

in der Regel aufgrund des Proof-of-Work-Konsensalgorithmus

sehr hoch ist, empfiehlt es sich mit alternativen umwelt-freundlicheren Konsensmechanismen, wie Proof-of-Stake (PoS) zu beschäftigen.

 

Staatliche Förderprogramme übernehmen bis zu 80% der

Kosten für Unternehmensberatung, die den Digitalisierungs-grad kleiner und mittlerer Unternehmen in NRW steigern.

 

Konkrete Handlungsempfehlungen, Wissenstransfer und damit

eine Sensibilisierung für nachhaltige Datennutzung erzielen

einen bewussteren Umgang, der sich über den Arbeitsplatz

hinaus bis ins Privatleben der Mitarbeiter auswirken kann.

 

Zusätzlich zu den ökologischen Vorteilen einer nachhaltigen

Umgestaltung profitiert das Unternehmen von Synergie-effekten, da es sich positiv im Vergleich zu Mitbewerbern positionieren wird. Die Kombination von Kostenreduktion und Ressourceneffizienz mithilfe zeitgemäßer Technologien wird mittelfristig messbare Ergebnisse in der praktischen Umsetzung erzielen.

 

UP2green bietet umfassende praktische Beratung und Begleitung für Unternehmen an, um eine erfolgreiche Umstellung auf eine verantwortungsbewusste und energiesparende Nutzung digitaler Arbeitsumgebungen und
-prozesse zu ermöglichen.

 

Dabei berücksichtigen wir insbesondere Scope 1-Emissionen,

um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihre direkten

Treibhausgasemissionen effektiv zu reduzieren und ihre ökologischen Fußabdrücke zu minimieren.

 

a) Scope 1-3, Definition/Erläuterung, Standardreihe zur Bilanzierung von Treibhausgasemissionen

UP2green

Beratung und Projektleitung

Anne Ottomeyer